Kontakt Impressum Datenschutzerklärung Startseite
Deutscher Boxer Miniaturen

Treppenhaus mit funktionsfähigem Fahrstuhl

Eigentlich begann alles mit der Idee des Spielwarenhändlers meines Vertrauens hier in Dresden.
Er meinte, ich könnte doch in mein (damaliges) Puppenhaus einen Fahrstuhl einbauen....

Da das schon platzmäßig gar nicht möglich war reifte sehr lange der Gedanke, ein neues, größeres Puppenhaus zu baen, quasi um den Fahrstuhl drumherum. Auch sorgten zunächst die Größe des Projektes und nicht zuletzt auch der finanzielle Aufwand) zunächst einmal für Zögern.

Schließlich, auch auf Zuraten meines Manns, begann ich mit der Planung.

Damit man auch ausreichend breite Treppen unterbringen kann wählte ich eine Raumbreite von 30 cm, die Tiefe des Raumes misst ebenfalls 30 cm.

Der Einbau eines Fahrstuhls stellte eine ganz besondere Herausforderung dar. Die mechanische Umsetzung und der Bau der Kabine waren noch relativ einfach. Für mich unlösbar war die Steuerung.

Ein sehr netter Bekannter, ein Tüftler und Bastler, baute mir eine Steuerung mit Mikroprozessor. Über Lichtschranken wird das langsame Einfahren und Anhalten in den Etagen gesteuert.

Der Fahrstuhl im Video ...

Fahrkabine

Blick durch die geöffnete Fahrstuhltür

Fahrstuhltür

Beleuchtetes Treppenhaus mit Fahrstuhl

Treppenhaus-3. Etage

Aufgang zum "Maschinenraum"

3. Etage: Tür zum Turmzimmer

Treppenhaus-2. Etage

Treppenhaus-1. Etage

Treppenhaus-Souterrain

Hauswand von innen

Bau-Tagebuch:

Rohbau

Breite: 30 cm, Höhe des Treppenhauses gesamt: 105 cm, Raumtiefe: 30 cm

Fahrkorb

Türen für Fahrstuhlschacht

Gewindeschrauben M2 mit Muttern

Mechanik für die Fahrkorbtüren

Treppenhaus mit Läufern

Zusammengenähte Läufer

Etagenanzeige

Schablonen für die Zierleisten

Blick in den Schacht von oben

Fußboden im Souterrain

Treppenstufen mit Marmorimitation

Treppen

Wandbemalung im Souterrain

Schablone für Wandbemalung